top of page
  • AutorenbildJasmina

"Ich bi e Schwizer Streamerin worde!"



Im Gaming Streaming Bereich ist es ganz klar, dass die Männer hier deutlich in der Überzahl sind. Egal ob auf TikTok Live, Youtube Livestream oder auf Twitch.

Schockierend für mich war aber die Erkenntnis, dass ich keine Schweizer Gaming Streamerin auf Twitch finden konnte. Beim besten Willen liess sich keine Frau finden, die auf Schweizerdeutsch ein paar coole Games auf der Nintendo Switch streamte.



Und da war sie geboren, meine neue Digezz Idee! Ich wollte Streamerin werden, und zwar die erste aktive Frau auf Schweizerdeutsch. Gedacht, gesagt und getan. Oder doch nicht? Ich war voller Elan und sprudelte vor Emotionen, bis mich die Realität auf den Boden holte: Ich habe absolut keinen Plan wie das funktioniert. Ich habe keine Ahnung von der Technik, der Plattform selbst oder sonst irgendwelche Erfahrungen im Live Streaming Bereich.

Eine Ewigkeit verging bis ich herausgefunden habe was eine Capture Card ist, wie ich sie installiere und wie ich es später mit dem Twitch Studio Streaming Programm (für das ich ebenfalls ein ganzes Manual lesen durfte) verbinden konnte. Es war ein Gemetzel an verschiedenen HDMI-Kabeln und ein Gesicht aus purer Verzweiflung als ich merkte, dass ich auch noch ein Mikrofon und eine Kamera damit verbinden musste. Irgendwann aber war das letzte Kabel gesteckt und der Kasten samt Zubehör lief endlich einwandfrei!

Die Kernarbeit begann aber erst jetzt: Die Gestaltung des Kanals, das Illustrieren der Titelbilder und der 7 verschiedenen Panels. Dann waren da noch die ganzen Stories, die ich über meinen Hauptsocial Media Kanal auf Instagram @jasmina_shanja für jeden Stream illustriert habe. Ich hatte bis dahin noch nicht viel Erfahrung beim Illustrieren. Aus diesem Grund habe ich einen Online Kurs auf Domestika gemacht von der Schweizer Illustratorin Becky Cas mit 5 Lektionen und einer Abschlussarbeit.


Danach ging ich an meine Verwirklichung des Kanals ran: Alles, was auf meinem Kanal zu sehen ist, habe ich mit ProCreate selbst illustriert. Das war nicht gerade wenig, was mir bewies, dass ich die ganze Geschichte masslos unterschätzt hatte.

Hier geht es zu meinem Twitch Kanal: https://www.twitch.tv/jasminashanja/about

Um einen Einblick in meine Stories auf Instagram und Co. zu geben, habe ich für euch Lesende hierfür eine Galerie erstellt. Dies sind nur Einige von vielen Illustrationen und Storys, welche ich im Verlauf des Semesters gezeichnet und veröffentlicht habe.



Im Livestream selbst habe ich dieses Bild als Banner benutzt, als ich kurz weg war, oder mit einem Timer auf dem Bildschirm, damit man sehen konnte, dass es gleich losging. Zusätzlich habe ich dieses Bild noch animiert, damit jeder Stream gemütlich ausklingen konnte. Diese MP4 Datei findest du auch in meinem Streaming Highlights Video weiter unten am Anfang und am Ende des Videos.



Als eeeendlich alles stand war es soweit, ich streamte live wöchentlich zwischen 3-4 Stunden eines meiner Lieblingsgames. Mal war es Animal Crossing, dann war es Greenfield und andere viele weitere Games aus den Genres Cozy Games, Horror und Story Games. Ich suchte mir Spiele heraus, welche sich die Community im Live Chat gewünscht haben. Der Live Chat war ebenfalls eine unglaubliche Sache, er war so aktiv obwohl mein Kanal noch so neu war. Durch den stetigen Austausch mit Zuschauern live bekam ich durchgehendes Feedback und hatte eine stetige Kommunikation während des Streamings. Es machte Spass sich mit der Community, die sich in kurzer Zeit gebildet hatte, auszutauschen, zu lachen und sich gegebenenfalls auch gemeinsam zu erschrecken. Jeder Stream war ein kleiner Live Event für sich und mit der Zeit ergaben sich sogar wiederkehrende Insider!

Nun hatte ich einen Wald an Videomaterial, welchen ich jetzt im Dezember durchforstete und die besten Clips herausschnitt. Entstanden ist dabei mein aller erstes Streaming Highlights Video!


Es waren verrückte Monate als Streamerin. Es war viel Arbeit und vor allem viel Druck da. Durch das Live-Performen mit Audio und Bild war ich immer äusserst nervös und wollte mein Bestes geben und es hat sich gelohnt. Mein Ziel war es, dass ich eine Affiliate Partnerschaft anstreben konnte. Dazu muss man eine gewisse Anzahl an Streamingstunden haben und mindestens 50 Abonnenten. Mit meinem aktuellen Stand von 44 Abos bin ich meinem Ziel also verdammt nahe und werde sehen, wie sich das in naher Zukunft entwickelt.

An dieser Stelle möchte ich mich für jeden Einzelnen bedanken, der mich im Stream auch immer wieder gepusht hat und mich unterstützt hat. Live sowie auch auf Social Media und Offline. Danke wart ihr dabei! <3

38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page